Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung » OK

Herzlich Willkommen !


Hier finden Sie alle Informationen rund um die KANTine,
die Mensa der Immanuel-Kant-Schulen Leinfelden.

Lernen geht durch den Magen?

... in gewisser Weise schon – denn ausgewogenes Essen trägt dazu bei, die Leistungsfähigkeit zu fördern. Gerade im stressigen Schulalltag ist es wichtig, dass die Mittagspause stimmt. Dafür sorgen wir: die Eltern des Immanuel-Kant-Gymnasiums und der Immanuel-Kant-Realschule, die sich zusammengeschlossen haben, um ihre Kinder mit einem leckeren, gesunden und preiswerten Essen zu versorgen. Wer wir sind, was uns sonst noch antreibt – und vor allem, was wir kochen, ist hier zu finden. Viel Spaß beim Stöbern!

News


09.01.2021 15:06:14

Kantine geschlossen

Auf Grund der aktuellen Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen muss die Kant-Mensa bis einschließlich 4. Februar 2021 geschlossen bleiben.


27.12.2020 11:31:35

Frohe Weihnachten und ein gesundes Jahr 2021

Weihnachten 2020

Das Jahr 2020, eine schwieriges Jahr, geprägt durch die Folgen der Corona-Pandemie, neigt sich dem Ende. Es hielt viele neue Herausforderungen für uns bereit, denen wir uns stellen mussten, wollten wir unseren Ansprüchen und unserem Selbstverständnis gerecht werden. Unser Dank gilt den vielen Kocheltern, die uns auf diesem Weg so konstruktiv begleitet und unterstützt haben, allen Einschränkungen und Befürchtungen zum trotz.

Ihnen und der gesamten Schulgemeinschaft der Kantschulen wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest.
Wünsche an das neue Jahr 2021, vor allem Gesundheit.

Der Vorstand der Kant-Mensa


11.10.2020 12:45:32

Kochen unter Corona-Bedingungen

Es hat uns viel Kopfzerbrechen bereitet.

Sollten wir im neuen Schuljahr nach der langen Corona-Pause überhaupt wieder öffnen?
Wenn ja, wie könnten wir den Mensabetrieb einigermaßen verlässlich organisieren und dabei die notwendigen Maßnahmen zu Hygiene und Infektionsschutz für alle - Kocheltern wie Mensabesucher - gewährleisten?
Hätten wir überhaupt genügend Platz?

Das waren die Fragen, die uns in den Ferien umgetrieben haben und uns viele Sitzungen abverlangten und für die wir, wie wir glauben, Lösungen gefunden haben.

Fest stand von Anfang an, dass wir alles versuchen sollten, was geeignet war, den Mensabetrieb wieder aufzunehmen. Stehen wir doch in der Verantwortung gegenüber vieler Eltern und Schüler, die auf unser Essensangebot angewiesen sind und die eine gesunde, frisch zubereitete Mahlzeit zu schätzen wissen.

Wie sieht unser Konzept aus?

- Die Wege zum Betreten und Verlassen der Mensa haben wir strikt getrennt.
- Die Besucher kommen in die Mensa mit Mund- und Nasenschutz. Davor sind sie angehalten, an den bereit gestellten Spendern die Hände zu desinfizieren.
- An der Ausgabetheke nehmen sie zusätzlich zum Menüteller Besteck und Getränk in Empfang.
- Auch das Hauptproblem konnten wir lösen: Es stehen etwas mehr als 100 Essensplätze in den geforderten Abständen bereit.

Die ersten Testwochen haben wir nun hinter uns. Es hat sich gezeigt, dass wir unser Hygienekonzept realisieren konnten.

Die Warteschlangen sind nicht länger als sonst, eher sogar kürzer. Die Besucher können selbst wählen, wann sie zum Essen kommen wollen. Die Kapazitäten reichen aus.

Zur Entspannung hat auch beigetragen, dass es den Schulen gelungen ist, die Stundenpläne besser an die veränderte Situation anzupassen. Dafür sei den Schulleitungen herzlich gedankt.

Auch unsere Kochgruppen kommen mit den veränderten Anforderungen zurecht. Dadurch, dass sich die Essensausgabe besser auf zwei Termine verteilt, reicht eine Ausgabeeinheit. So werden auch Kapazitäten für die notwendige Tischdesinfizierung frei. Der Umstand, dass alle Besucher Mund- und Nasenschutz tragen und auf Abstand sitzen, verringert das Infektionsrisiko und erhöht die Sicherheit unserer Kochteams.

(ar)


25.05.2020 16:51:08

Mensa bis zu den Sommerferien geschlossen

Liebe Eltern,

das Kultusministerium Baden-Württembergs hat die Schulen in einem neuen Erlass angewiesen, nach den Pfingstferien den Präsenzunterricht für alle Klassenstufen wiederaufzunehmen. In einem wochenweise rollierenden System soll jeweils ein Drittel der Schüler die Schule wieder vormittags besuchen können. Da sich die Gestaltung der Stundenpläne an dieser Vorgabe orientieren muss, ist es für uns weiterhin schwierig abzuschätzen, wie viele Schüler täglich zum Essen kommen werden, bevor sie nach Hause gehen. Mit einem deutlichen Rückgang gegenüber der gewohnten Nachfrage ist zu rechnen.

Nach wie vor können wir ein Essensangebot nur bei verlässlicher Nachfrage machen. Zudem müssen die strengen Hygienemaßnahmen zum Infektionsschutz in vollem Umfang gewährleistet werden.

Wir haben daher entschieden, den Mensabetrieb nach den Pfingstferien in diesem Schuljahr nicht mehr aufzunehmen.

Ihr Mensateam


Foto
App Post it iPhone App Android App